BARRE DIARIES

In unserer neuen Reihe „Barre Diaries“ erfahrt ihr alles rund um Erfolgs-Geschichten, Gedanken und Themen unserer Kundinnen!

Erfahrt wie sich unsere Kundinnen mit YOUPILA® fühlen, wie sie ihr Ziel erreicht haben und was das Training bei YOUPILA® sonst noch bewirkt & bedeutet!

YOUPILA®Barre Diaries! Viel Spass beim Lesen!

YP_Barre_Diaries_Maike

Erzähl mir etwas über dich … wer bist du, was machst du, wie alt, Mama oder nicht?

Maike, 47 J. alt „Vollblut-Mama“ eines 7-jährigen, berufstätig, reiselustig, detail- und designveliebt, spontan, sportlich, outdoor Junkie, fast immer gut gut gelaunt.

Wie bist zu Youpila® gekommen?

… nachdem ich Barre Workout über eine Freundin aus München kennengelernt habe und das unbedingt ausprobieren wollte, bin ich sofort und wie eine Verrückte auf Suche gegangen. 

Gefunden hab ich erstmal NIX – aber dafür dann endlich ein paar Monate später: YOUPILA.  Wie für mich gemacht: private Atmosphäre, stylish, mega-innovativ, kreativ, dynamisch, coole Musik und das Beste: Conni.

Seit wann bist du dabei, welche Workouts machst du so, und wie oft? 

… ziemlich von Anfang an.  ca März 16. Und ich habe es irre wachsen sehen, hat Spaß gemacht dabei zuzusehen, wie diese unglaubliche Dynamik entstanden ist.

Aber ist ja kein Wunder und ich kann die Resonanz auf das YOUPILA Konzept Bestens verstehen.

Ich bevorzuge das Barre Workout und führe es regelmäßig aus –  wobei ich Pilates und Stretching grundsätzlich auch super toll finde. Für alles fehlt mir leider die Zeit – aber ich „arbeite“ daran …:-)

Was gefällt dir am meisten?

Die Loft-Atmosphäre in den Studios, den Style/Interieur der Lofts, das Training am Barree, den Effekt am eigenen Körper, das gute Körpergefühl mit nach Hause nimmt und sich aufs nächste Training freut.

Warum magst du den Sport gerade bei Youpila® so sehr?

w.o. – das Ambiente, den verkörperten Lifestyle, modisch, die „runde“ Sache – es ist einfach alles aufeinander abgestimmt, effektiv, ganzheitliches Training

Was zeichnet Youpila® ganz besonders aus?

Conni und die Individualität, die Professionalität, den Charme, die coole Community, den YOUPILA-Trainer-style …

Hat dich das Training irgendwie verändert? Inside / Outside?

Bin absolut happy, dass ich endlich etwas gefunden habe – nach jahrelangem Durchstreifen sämtlicher Sportstudios, das meine Ansprüche so top erfüllt. Ich liebe das „Kleine, detaillierte Feine“ :-)

YOUPILA gehört zu mir und ist ein wichtiger Teil geworden.

In wie weit gehört Youpila® zu deinem Lifestyle?

Es ist eingebettet, anregend und präsent – gehört zu 100%  mit dazu.

Ist Youpila® authentisch und löst seine Versprechen ein?

absolut! 

Würdest du es weiterempfehlen und warum?

Ich würde es vorbehaltlos weiter empfehlen, auch das Mama Concept finde ich grandios – hätte ich mir gewünscht haben zu können.

Weil es im Prinzip alle Wünsche abdeckt: man trifft auf tolle coole Mädels, super Ambiente, flexibles booking mit der App, exzellentes Tanzkörpertraining – wollte eigentlich (Ganz-) – aber das trifft es ja noch viel mehr – lach, kompetente Trainer, hoher Spaßfaktor.

Was denkst du vor dem Training?

…Vorfreude – wie toll und was für ein Luxus, SO in den Tag starten zu können !

Was denkst du während des Trainings?

… meine Kondition lässt doch zu wünschen übrigen. lch sollte öfter kommen … :-)

Was denkst und fühlst du nach dem Training?

Freue mich auf meinen Muskelkater morgen und wie geil ich mich jetzt fühle, wunderbar gedehnt, total verschwitzt und glücklich.

YP_Barre_Diaries_Ellaine

Erzähl mir etwas über dich … wer bist du, was machst du, wie alt, Mama oder nicht?

Mein Name ist Elaine, ich bin 37 Jahre alt und seit 15 Monaten glückliche Mama eines Sohnes. Derzeit befinde ich mich in Elternzeit und der Plan ist, noch mindestens ein bis zwei Jahre für die Betreuung von unserem Sohn zu Hause zu bleiben.

Wie bist zu Youpila® gekommen?

Nachdem ich im Juli 2016 entbunden hatte, habe ich ziemlich schnell gemerkt, dass ich dringend etwas tun wollte, um meine ursprüngliche Figur zurück zu bekommen. Bei meiner Suche nach einem Rückbildungsangebot wurde mir klar, dass die meisten Rückbildungskurse nicht mehr sind als ein bisschen Beckenbodentraining. Das hat mir aber nicht gereicht – ich wollte zusätzlich wieder fit für normalen Sport werden. Durch Zufall bin ich dann auf Youpila gestoßen, das mir mit seinem Angebot sofort zusagte. Im Studio habe ich mich vom ersten Moment an wohlgefühlt. Conni selbst war für mich sofort die pure Motivation 😉 Immer gut gelaunt, immer für einen Scherz zu haben, selbst vor einiger Zeit erst Mama geworden, trotzdem eine begnadete Figur – da passte einfach alles. Aufgrund der kleinen Kursgröße hat Conni sogar darauf geachtet, dass ich wegen des Kaiserschnitts keine für mich schlechten Bewegungen bei den Übungen durchführe, ich fühlte mich also total gut aufgehoben. Als der Rückbildungskurs nach sechs Stunden abgeschlossen war, habe ich mich entschieden, den fortlaufenden Kurs Barre Baby Barre zu belegen, zu dem ich meinen Sohn mitnehmen konnte. Auch das hat viel Spaß gemacht. Seit Anfang 2017 gehe ich nun zu den Kursen ohne Baby, da das Training dann für mich noch intensiver ist, weil ich mich eine Stunde lang um niemand anderen als um meine eigene Fitness kümmern kann. 😉

Seit wann bist du dabei, welche Workouts machst du so, und wie oft? 

Die Rückbildungskurse mit Baby habe ich von Oktober bis Dezember 2016 gemacht, seit Anfang 2017 mache ich möglichst zweimal die Woche Barre Workout.

Was gefällt dir am meisten?

Am meisten gefällt mir, dass bei den Kursen immer gute Musik läuft, die mich motiviert und das Training ein wenig leichter werden lässt. Außerdem gestalten die Trainer die Kurse immer wieder neu, es wird demnach nie langweilig. 

Warum magst du den Sport gerade bei Youpila® so sehr?

Das Training bei Youpila verbindet für mich alles, was ich mir unter effektivem Sport vorstelle: es verbessert die Kondition, baut Muskeln auf und Fett ab, trainiert den gesamten Körper inklusive Muskeln, von deren Existenz ich bis dahin gar nicht wusste und immer, wenn man vor dem Kurs denkt, man fühle sich zu schlecht oder zu müde um Sport zu machen, fühlt man sich danach wie neu geboren und ist gut drauf.

Was zeichnet Youpila® ganz besonders aus?

Für mich steht Youpila dafür, dass jede Frau das Beste aus sich und ihrem Körper rausholen und sich einfach nur gut fühlen kann. Durch die kleinen, sehr stylischen Studios herrscht eine familiäre Atmosphäre. Es fühlt sich schon fast ein bisschen wie ein zweites Zuhause an 😉

Hat dich das Training irgendwie verändert? Inside / Outside?

Äußerlich hat mich das Training sehr verändert. Gerade nach der Schwangerschaft war ich ziemlich unzufrieden mit meiner Figur. Was das umfassende Training bei Youpila innerhalb eines Jahres bewirkt hat, ist unglaublich. Ich bin jetzt definierter und deutlich fitter als jemals vor meiner Schwangerschaft. Fit zu sein ist mir inzwischen sehr wichtig geworden. Durch das regelmäßige Training habe ich weniger körperliche Beschwerden (Muskelverspannungen, Blockaden, etc.) und ich fühle mich auch psychisch total gut, schon alleine durch die sichtbare Veränderung meines Körpers, aber auch, weil ich nach jedem Training bei Youpila gute Laune habe. 

Innerlich hat es mich insofern verändert, als dass ich endlich einen Sport gefunden habe, der mir so viel Spaß macht, dass ich ihn regelmäßig zweimal die Woche mache und den ich nicht als Muss empfinde, sondern als Auszeit und sinnvoll genutzte Zeit für mich.

In wie weit gehört Youpila® zu deinem Lifestyle?

Seit mein kleiner Sohn auf der Welt ist, habe ich nicht mehr viel Zeit für mich selbst. Ich bin so dankbar, mit Youpila eine Sportmöglichkeit gefunden zu haben, die mir mit nur zwei Stunden die Woche hilft, mein körperliches Wohlbefinden um ein Vielfaches zu steigern, da beim Barre Workout der gesamte Körper trainiert wird.

Ist Youpila® authentisch und löst seine Versprechen ein?

Absolut. 

Würdest du es weiterempfehlen und warum?

Ich würde Youpila uneingeschränkt weiterempfehlen. Das Training bringt Erfolge, die man schon nach relativ kurzer Zeit sehen und spüren kann. 

YP_Barre_Diaries_Mareike

Erzähl mir etwas über dich … wer bist du, was machst du, wie alt, Mama oder nicht?

Ich bin Mareike, 35 Jahre alt, Mama von zwei kleinen Kindern und arbeite als Immobilien-Projektentwicklerin.

Wie bist zu Youpila® gekommen?

Nach der Geburt meines zweiten Kindes war ich auf der Suche nach einem Rückbildungskurs, in dem wirklich Sport gemacht wird und bei dem ich mein Baby ganz easy mitbringen kann. Und da bin ich auf Youpila gestoßen. Als ich auf der Homepage die Fotos vom Studio und die Beschreibung der Trainings gelesen habe, dachte ich: „das ist es, da muss ich hin!“.

Seit wann bist du dabei, welche Workouts machst du so, und wie oft? 

Ich bin seit etwas mehr als einem Jahr dabei. Angefangen habe ich mit Back to Body, dann Barre Baby Barre und mittlerweile bin ich beim „normalen“ Barre Workout.

Was gefällt dir am meisten?

Ich bin ein großer Barre-Fan! Wobei ich Pilates und Stretching auch auf jeden Fall noch ausprobieren werde. Und Barre Burn Cardio auch. Und Ballett Technique…

Warum magst du den Sport gerade bei Youpila® so sehr?

Die Mischung macht’s. Beim Barre Workout tue ich etwas für den ganzen Körper – dabei Kraft und Ausdauer trainiert, die Haltung verbessert und der Körper schön geformt. Ein super Ausgleich, gerade wenn der Alltag sonst viel aus Bürojob und Kinder-auf-dem-Arm-tragen besteht. Und dann findet das Ganze findet noch schönen Studios und mit tollen Trainerinnen statt – perfekt! 

Was zeichnet Youpila® ganz besonders aus?

Youpila trägt in allen Bereichen die Handschrift der Gründerin: von dem Angebot der Workouts über das Buchungssystem mit der App bis hin zur Auswahl und Gestaltung der Studios. Ich mag das Design so sehr und fühle mich in den Studios total wohl.

Hat dich das Training irgendwie verändert? Inside / Outside?

Oh ja! Wenn ich es in einem Wort beschreiben wollte: stolzer. Rein äußerlich bin ich dank des Trainings jetzt sogar besser in Form als vor den zwei Schwangerschaften. Und innerlich: dieses tolle Gefühl nach dem Sport ist einfach unschlagbar! 

In wie weit gehört Youpila® zu deinem Lifestyle?

Youpila spricht mich total an – besonderes Workout, das den Körper formt und stärkt. Das Design der Studios trifft voll meinen Geschmack. Mein happy place. Am liebsten würde ich die schönen Sportklamotten den ganzen Tag lang tragen. Darum beneide ich Conni und die anderen Trainerinnen ein bisschen 😉

Ist Youpila® authentisch und löst seine Versprechen ein?

Ja. Gerade die Beschreibung der einzelnen Trainings trifft einfach voll zu. 

Würdest du es weiterempfehlen und warum?

Auf jeden Fall! Weil ich Barre Workout einfach toll finde und mir für mich keinen besseren Sport vorstellen kann. Allen frisch gebackenen Mamas, die ich kenne, habe ich Youpila schon ans Herz gelegt, weil Back to Body mit den aufeinander aufbauenden Levels einfach der beste Rückbildungssport ist. Super effektiv und trotzdem schonend. Und Barre Baby Barre ist eine einzigartige Kombination: tolles Barre Workout, bei dem auch auf die Besonderheiten des Körpers nach der Schwangerschaft eingegangen wird und keine schädlichen Übungen gemacht werden und man sich trotzdem auspowern kann soweit man möchte. Und das Baby ist ganz einfach im Tuch oder in der Trage dabei!

Was denkst du vor dem Training?

Ich freue mich total auf das Training. Das ist für mich eher ungewohnt, denn bei anderen Sportarten musste ich mich meistens zum Training aufraffen…

Was denkst du während des Trainings?

„Puh, ist das anstrengend!“ Aber dann überwiegt wieder die Freude, dass ich mit dem Training gerade etwas richtig Gutes für mich tue.

Was denkst und fühlst du nach dem Training?

Nach dem Training bin ich kaputt und ausgepowert (manchmal auch seeehr kaputt), aber gleichzeitig fühlt es sich sehr gut an! Irgendwie wurde jeder Muskel bewegt und trainiert. Und meine Haltung ist nachher auf jeden Fall besser als vor dem Training – und auch ein bisschen stolzer…

YP_Barre_Diaries_Kathrin

Erzähl mir etwas über dich … wer bist du, was machst du, wie alt, Mama oder nicht?

Ich bin seit kurzem 35 Jahre alt, bin seit drei Jahren verheiratet und habe zwei Kinder. Nachdem mein Jahr Elternzeit bald rum ist, werde ich ins Digitale Marketing an den Flughafen Düsseldorf zurückkehren.

Wie bist zu Youpila® gekommen?

Ich war nach meinem ersten Kind von den am Markt angebotenen Rückbildungen sehr enttäuscht. Da ich immer gerne Sport gemacht habe und mich die erste Schwangerschaft sehr gefordert hatte, habe ich gehofft, dass die Rückbildung auch darauf hinarbeitet, wieder Kondition und Muskulatur aufzubauen. Aber Pustekuchen, mein Rückbildungskurs und die meisten anderen am Markt, sind leider nicht darauf ausgelegt. Hebammen kümmern sich nun einmal hauptsächlich ums Wohlbefinden und den Beckenboden, weniger um die „Fitness“ der Mutter. Beim zweiten Kind wollte ich schneller wieder fit werden und habe viel gesucht und gegoogelt und bin dabei dann auf Youpila gestoßen.

Seit wann bist du dabei, welche Workouts machst du so, und wie oft? 

Ich habe Anfang 2017 mit Back to Body 1 angefangen und bin dann über Barre Baby Barre mittlerweile bei den „normalen“ Workouts gelandet. Ich versuche mindesten zwei Tage in der Woche einen Kurs zu belegen. Gerne Pilates und Barre im Wechsel und freitagsmorgens auch mal zwei Kurse nacheinander. Der Frühe Vogel meldet sich ja täglich bei uns, da kann man dann auch zum Sport gehen. 😉

Was gefällt dir am meisten?

Dass ich ganz flexibel meine Kurse unter der Woche wählen kann. Außerdem liebe ich die Atmosphäre in den Studios und natürlich die Trainerinnen, die mit Leib und Seele dabei sind. Trotz des „Weiberhaufens“ bei den Trainings, erlebt meine keine Stutenbissigkeit oder solche Klischees. Alle sind supernett und entspannt.

Und, dass ich im Notfall meine Kids beim ein oder anderen Training auf dem Teppich platzieren kann. Somit muss ich nicht aussetzen, falls mal kein Babysitter da ist.

Warum magst du den Sport gerade bei Youpila® so sehr?

Ich habe schon bei der Rückmeldung gemerkt, wie schnell mein Körper wieder kräftiger und stabiler wurde. Nach sechs Wochen konnte ich bereits wieder erste kurze Strecken joggen gehen. Das wäre bei Kind 1 undenkbar gewesen. Das Workout bei Youpila stärkt gerade die Haltemuskulatur und legt immer wieder den Fokus auf den Beckenboden. Das sind gerade die Bereiche, die ich als Frau und Mutter jeden Tag beanspruche. Zwei Kinder wollen viel geschleppt und ausgetobt werden. 

Was zeichnet Youpila® ganz besonders aus?

Alle Trainerinnen, alle Teilnehmerinnen und die tolle Atmosphäre der Studios. Die speziell angepassten Trainings für Frauen. 

Hat dich das Training irgendwie verändert? Inside / Outside?

Ich habe mich seit der Geburt meines letzten Kindes sehr verändert, auch dank der Trainings bei Conni und Youpila. In meinen Schwangerschaften habe ich immer stark zugenommen. Mittlerweile habe ich 20 Kilo verloren und sehe schon den ein oder anderen Muskel durchblitzen ;). Ich bin fit und fühle mich Stark für den Alltag. Auch bei wenig schlaf und mieser Laune hilft einmal auspowern bei Youpila. 

In wie weit gehört Youpila® zu deinem Lifestyle?

Gerade was Sportswear und „Sockenliebe“ betrifft, ist es bei Youpila sehr inspirierend.

Ich versuche mich ausgewogen zu ernähren und eine „gesunde Lebenshaltung“ zu entwickeln. Natürlich klappt das nicht immer ;).

Ist Youpila® authentisch und löst seine Versprechen ein?

Youpila ist Conni und Conni ist Youpila. Authentischer geht es eigentlich nicht mehr. Auch alle anderen Trainerinnen fügen sich da perfekt ein. Man merkt, wie gut ihr euch versteht und wie sehr ihr eure Kundinnen mögt. Für ein Gespräch vor und nach dem Training ist immer Zeit.

Würdest du es weiterempfehlen und warum?

Natürlich! Ich würde euch allen Frauen empfehlen, die ein effektives Training und schnelle Ergebnisse wollen. Die, so wie ich, kein Gerätetraining im Fitnesstudio mögen und mit tollen Frauen in toller Atmosphäre trainieren möchten.

Was denkst du vor dem Training?

Yeah!

Was denkst du während des Trainings?

Am Anfang: Super, es geht los.

Im Mittelteil: Oh man, warum tue ich mir das immer wieder an!

Am Ende: Yeah, Stretching! Das tut gut! 

Auf dem Weg nach Draußen: Wie komme ich jetzt aufs Fahrrad?

Was denkst und fühlst du nach dem Training?

Das gibt Muskelkater! Super, endlich wieder ausgepowert.

YP_Barre_Diaries_Nilou_v3

Erzähl mir etwas über dich … wer bist du, was machst du, wie alt, Mama oder nicht?

Ich heiße Nilou, bin 37 Jahre, verheiratet und Mama von 2 wundervollen Jungs. Und bis ich Youpila kennengelernt habe, war ich ein richtiger Sportmuffel! Ich habe zwar hin und wieder mal Sport getrieben, aber eine wirklich sportliche Frau war ich leider nie! 

Aber ich glaube mittlerweile kann ich von mir selbst behaupten, dass ich deutlich sportlicher geworden bin!

Wie bist zu Youpila® gekommen?

Durch Instagram … bzw. durch eine Freundin von Conni. Sie hat immer wieder so tolle Fotos gepostet und ich wurde ziemlich schnell neugierig und wollte diese Sportart ausprobieren & habe dann über die liebe Conni einen Termin für das Probetraining gemacht!

Mein Probetraining fand in den Räumlichkeiten auf der Jülicher Str. Statt! Dieses Studio hat so viel Charme. Die anderen 2 Studios natürlich auch, aber dieses Studio ist nach wie vor mein absolutes Lieblingsstudio! Direkt nach dem ersten Training war mein Kampfgeist geweckt und ich wollte mehr…

Seit wann bist du dabei, welche Workouts machst du so, und wie oft? 

Ich bin seit März 2017 dabei und habe mit Barre angefangen und bin auch bei Barre geblieben. Momentan trainiere ich 3x die Woche bei Youpila.

Ich habe auch Pilates & Yoga ausprobiert! Gefällt mir auch… aber Barre hat mich am meisten begeistert, da es meiner Meinung nach eine Kombi aus allem ist und mich in jedem Training richtig fordert.

Was gefällt dir am meisten?

Die Vielseitigkeit des Trainings! Ist ein Mix aus Tanztechniken, Yoga, Pilates, Cardio & Kraftübungen und das an der Ballettstange, mit Hanteln und auf der Matte!

Jede Partie des Körpers wird gefordert und Muskelkater ist fast nach jedem Training garantiert, besonders am Anfang und das gibt mir immer wieder den Kick…und ganz nebenbei ist es auch mega SEXY!

Warum magst du den Sport gerade bei Youpila® so sehr?

Wie oben bereits erwähnt…die Vielseitigkeit ist der Grund warum ich nicht aufhören kann. Der Suchtfaktor ist groß! Und vor allem wird man gefordert! Ich komme an meine Grenzen und das reizt mich enorm.

Die Trainerinnen sind hoch qualifiziert und dazu noch super sympathisch und sind mit voller Leidenschaft dabei, ziehen einen immer wieder mit, auch wenn man nicht mehr kann. Ich habe die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben, eine Barre Stunde mit Conni, ohne kleine Pausen durchzustehen :-)

Was zeichnet Youpila® ganz besonders aus?

Youpila ist einzigartig! Ihr bietet einzigartige Kurse an & eure Studios sind mit sehr viel geschmackvollen Details eingerichtet. Dann noch die professionellen, hoch qualifizierten, sympathischen und hübschen Trainerinnen die total motivierend Ihre Kurse anbieten. Und die eigene Youpila-App, mit der man sich ganz easy an Kursen an oder auch abmelden kann und immer einen Überblick hat.

Hat dich das Training irgendwie verändert? Inside / Outside?

Definitiv! Ich bin deutlich ausgeglichener, fitter & fühle mich wohler in meiner Haut. Habe eine bessere Körperhaltung und meine Koordination ist enorm gestiegen. Natürlich habe hier und da paar Kilos abgenommen und bin deutlich straffer geworden aber mein Ziel habe ich noch lange nicht erreicht – ich will mehr!

In wie weit gehört Youpila® zu deinem Lifestyle?

Also … ohne kann ich es mir momentan nicht mehr vorstellen. Unabhängig davon, dass ich gerne fit bleiben möchte und Sport in meinem Alter auch nicht unwichtig ist, gleicht mich dieses Training einfach extrem in meinem Leben aus. Als Berufstätige 2-Fach Mama hast du auch häufiger stressige Tage und diesen Stress und den Druck baue ich meistens beim Training ab! Das ist „meine“ Stunde…da habe ich Zeit für mich und schalte sehr gut ab! Danach bin ich viel entspannter und ausgeglichener! Diese Erfahrung ist für mich neu gewesen. Für mich war Sport bis ich Youpila kennengelernt habe eher eine Qual …

Ist Youpila® authentisch und löst seine Versprechen ein?

Alles was Ihr über alle sozialen Plattformen verkauft ist zu 100% authentisch! Ihr bietet genau das an was Ihr versprecht.

Würdest du es weiterempfehlen und warum?

Jap! Würde ich…weil ich von EUCH überzeugt bin! In jeder Hinsicht…

Was denkst du vor dem Training?

Endlich Zeit für mich alleine zu haben! Ich freue mich eine Stunde abschalten zu können…

Was denkst du während des Trainings?

Ich schalte wie gesagt meistens ab! Aber bei Conni denke ich ab und an und manchmal auch laut: fang bitte an zu zählen! :-)

Was denkst und fühlst du nach dem Training?

Ausgepowert, aber mit einem super Körpergefühl!

YP_Barre_Diaries_Steffi_2

Erzähl mir etwas über dich … wer bist du, was machst du, wie alt, Mama oder nicht?

Ich bin Steffi, bin 37 und habe zwei kleine Töchter, Lily ist dreieinhalb und Maya fast eineinhalb. Bis Ende Oktober hatte ich Elternzeit.

Wie bist zu Youpila® gekommen?

Ich habe, als Maya ca. ein halbes Jahr alt war, einen Sport für den Winter gesucht, wo ich die Kleine mit hinnehmen kann, wo ich ein bisschen fitter werde und Maya unterhalten ist. Eine Freundin von mir hatte von Youpila gehört, da ihr Mann mal mit Conni zusammengearbeitet hat und deshalb wusste, dass sie sich mit Youpila selbständig gemacht hat. Ich war erst ein bisschen skeptisch, da ich die Stunden schon recht teuer fand, bin aber jetzt total froh, dass ich es einfach ausprobiert habe. 

Seit wann bist du dabei, welche Workouts machst du so, und wie oft? 

Angefangen hab ich im Dezember 2016 mit Baby Barre – seitdem Maya ungefähr ein Jahr alt ist, bin ich umgestiegen auf die Abends- oder Vormittagskurse Barre Workout, wo ich mich voll auf den Sport konzentrieren kann. In letzter Zeit hab ich es manchmal zweimal pro Woche geschafft, da ich die Vormittage noch frei hatte und Maya in der Kita war.

Was gefällt dir am meisten?

Dass ich das Gefühl habe, dass der Sport mir und meinem Körper einfach rundum guttut. Ich hab sonst meistens Sport in irgendwelchen Fitnessstudios gemacht und war nie sonderlich begeistert und brauchte immer jemanden, der mich quasi mitschleppt. Youpila ist der erste Sport, zu dem ich gerne und sogar alleine, wenn keine Freundin Zeit hat, hingehe. 

Warum magst du den Sport gerade bei Youpila® so sehr?

Es ist superanstrengend und trotzdem kommt jeder, egal welches Fitnesslevel, auf seine Kosten. Jeder Muskel im Körper wird auf angenehme Art „durchgeackert“ und man wacht am nächsten Morgen mit einem „guten“ Muskelkater auf und denkt, dass man seinen Körper grad ein bisschen schöner und glücklicher gemacht hat.  

Was zeichnet Youpila® ganz besonders aus?

Ich hab das Gefühl, dass Conni wirklich alle Kunden kennt und auch auf alle, wenn es etwas Besonderes gibt, eingeht. Die Studios sind mit Liebe eingerichtet, die Kurse mit Liebe gegeben und es ist einfach ein besonderer Sport. Ich bin immer noch überrascht, dass ich in einem Barre Kurs den Sport gefunden habe, mit dem ich mich glücklich fühle, aber ich gehe fast immer mit dem tollen Gefühl nach Hause, dass ich mir selber und meinem Körper etwas Gutes getan habe. Finde auch das Booking-System toll, so dass man auch tatsächlich nochmal einigermaßen kurzfristig absagen kann, aber vor allem, dass man so einfach über die App die Kurse buchen kann. 

Hat dich das Training irgendwie verändert? Inside / Outside?

Seitdem ich mit dem Training angefangen habe, fühl ich mich wieder wohler in meinem Körper. Ich habe vor einem halben Jahr angefangen, mein Gewicht zu reduzieren und bin jetzt ca 13 Kilo leichter als vorher und hab außerdem regelmäßig Sport gemacht. Dadurch fühl ich mich natürlich wieder tausendmal besser in meinem Körper und meinen Klamotten und sogar Leuten wie meinem Mann (der für sowas gar kein Gespür hat) ist aufgefallen, dass alles irgendwie „geformter“ ist. 

In wie weit gehört Youpila® zu deinem Lifestyle?

Puh, die Frage find ich schwierig. Im Moment ist Youpila ein bisschen der Luxus, den ich mir in meinem Leben mit zwei kleinen Kindern gerade gönne … Zeit für mich, sowohl mental als auch für meinen Körper. Eine Stunde auspowern und an nichts anderes denken …

Ist Youpila® authentisch und löst seine Versprechen ein?

Jetzt musste ich erst mal auf die Website gucken, was Youpilas Versprechen sind. Authentisch ist es auf jeden Fall, ich war bis jetzt zwar nur bei Conni und Cat, aber bin bei beiden auf andere Weise happy und fühl mich gut aufgehoben und betüddelt, aber auch motiviert, mich richtig anzustrengen. 

Würdest du es weiterempfehlen und warum?

Definitiv und das hab ich auch schon gemacht. Weil ich glaube, dass es allen so wie mir geht – dass sie das Workout genießen und sich ein bisschen besser fühlen danach. Und weil ich mich freue, wenn mich jemand beim Sport begleitet.

Was denkst du vor dem Training?

Erstaunlich oft, dass ich mich drauf freue und nicht, dass ich Ausreden finde, warum ich nicht gehen kann. So geht es mir sonst meistens beim Sport …

Was denkst du während des Trainings?

Das ist ein bisschen tagesformabhängig … und so richtig viel Zeit zum Denken hab ich meistens nicht….meistens versuch ich einfach so gut es geht mitzumachen und freu mich drüber, wenn ich irgendwelche Übungen durchhalte, die ich noch vor ein paar Monaten nicht geschafft hab. Genieße die Musik und bewundere die Mädels und Frauen, die bei den ganzen Übungen auch noch elegant aussehen … Denk dann aber auch, dass ich es jedes Mal ein bisschen besser hinkriege…

Was denkst und fühlst du nach dem Training?

Meistens geh ich wohlig und beschwingt aus dem Training nach Hause, hab das Gefühl, dass grad wieder der ein oder andere Muskel stärker geworden ist und hab die Zeit, die ich für mich alleine hatte, einfach nur genossen.

To be continued … next week!